Rencay Technologie im Vergleich zur Digitalkamera

Die Ausgangsbasis

 

 

Das trilineare Rencay Scanverfahren liefert für alle Pixel die vollständige RGB Farbinformation mit 48Bit Farbtiefe.

 

Herkömmliche Digitalkamerasysteme (z.B. DSLR oder Mittelformat) verwenden in der Regel One- Shot- Aufnahmeverfahren mit Bayer- Matrix- Sensoren. Hier muss das Bayer- Rohbild mit komplexen Algorithmen interpoliert oder "entwickelt" werden.

 

Es liegt auf der Hand, dass beide Verfahren sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern.

 

Einen einfachen Bildqualitätsvergleich und das zu Grunde liegende Testchart finden Sie im Download- Bereich.

Rencay Technologie: Multi- Scan- Verfahren

Der Schlüssel zur Auflösung

 

Das Multi- Scan- Verfahren erlaubt durch fließende und hoch präzise Bewegungen des Sensors in X- und Y- Richtung eine Erhöhung der Grundauflösung des trilinearen Scanners. So erreichen die Rencay Scanner bisher unbekannte Auflösungen.

 

archive

8000 x 13000 Pixel RGB entspricht 312MPixel

superfineart

16000 x 26000 Pixel RGB entspricht 1248 MPixel

fluent

24000 x 39000 Pixel RGB entspricht 2808 MPixel

 

Die große Auflösung dringt in Grenzbereiche vor. Die Details erscheinen nicht mehr als grobe pixelige Strukturen, sondern fein und fließend. Die Anwendung liegt überall dort, wo große Formate hochauflösend digitalisiert werden oder besondere Aufmerksamkeit den feinen Details in der Aufnahme gegeben werden muss.

Rencay Technologie als Video erklärt
Das außergewöhnliche München- Panorama Foto von Benjamin von Kreutzbruck hat 1300 MPixel.